MATCH IM STADE DE SUISSE

Pirmin lädt zum YB Match im Stade de Suisse ein

Am 20. April 2008 war alles perfekt. 17 krebskranke Kinder mit Geschwistern, Müttern und Vätern, insgesamt 40 geladene Gäste, standen im Stade de Suisse in Bern. Die Patienten hatten alle einen gelben YB Schal um den Hals, ein Geschenk von Pirmin zum Andenken an diesen unvergesslichen Tag. Pirmins ganze Familie war da zum Empfang, seine Eltern, seine Schwester mit ihrer Familie und der Bruder Christian; er stand bereits auf dem Fussballfeld.

Das Spiel gegen Aarau war grandios und wohl auch dank der Unterstützung durch die Fans aus der Kinderklinik des Inselspitals gewann YB an jenem Sonntag gar 4:0.

Die Bilder von diesem einzigartigen Erlebnis sprechen für sich. Pirmin war überglücklich. Bei Matchende führte er die ganze Bande von G7Süd in die Kabine der Spieler und die Kinder empfingen dort in Reih und Glied aufgestellt die Autogramme von der ganzen Mannschaft und von Trainer Andermatt.

In ihren Dankesbriefen haben die Familien ausgedrückt, was sie bewegte. Das Erlebnis war für sie alle überwältigend. Pirmin zu sehen, der heute als Spitzensportler strotzt vor Gesundheit und Leistungsfähigkeit und als Kleiner nahe am Tod vorbeigegangen war, gibt ihnen neuen Mut und Vertrauen in die Zukunft ihres eigenen Kindes. Pirmin hat seit dem 20. April nicht nur eine neue Fangruppe. Er hat auch grad ein Nachwuchsteam, falls die an jenem Abend von all den kleinen Matchbesuchern von 7 Süd verkündeten Versprechen, später eine Fussballkarriere zu durchlaufen, in Erfüllung gehen.

>>Fotogalerie

Gestaltung: DESIGNHEIT. l Umsetzung: mexan GmbH